Überbrachte schon immer der Osterhase die Eier an Ostern?

Der Osterhase gehörte nicht schon immer zum Osterfest, er hat sich aber unterdessen in vielen Ländern etabliert. Die kommerzielle Nutzung des Osterhasen hat andere Überbringer der Ostereier weitgehend verdrängt. Auch in Teilen der Schweiz gab es nicht immer den Osterhasen an Ostern. In einigen Regionen der Schweiz, diese sind nicht näher umschrieben, war der Kuckuck anstelle des Osterhasen der Lieferant der Ostereier am Ostersonntag. In Deutschland gab es zum Osterfest den Osterfuchs in Westfalen, in Thüringen war es der Storch und in Böhmen war der Hahn der „Vorfahre“ des Osterhasen.

Auch ins Kino hat es der Osterhase immer wieder geschafft. Einer der neueren Filme ist „Hop – Osterhase oder Superstar“ aus den USA, der Film ist eine Kombination aus Realfilm und Animationsfilm. Der Osterhase leitet im Film die geheime Schokoladenfabrik auf der Osterinsel und hat einen Sohn im Teenageralter.

Eine etwas ältere Tradition hat das Ostergebäck. Hier gibt es den Osterkranz, der manchmal auch gefüllt ist, den Osterzopf, das Osterbrot, die Osterpinze, verschiedene Osterfiguren oder etwas moderner die Karotten-Oster-Cupcake. Die Meisten Ostergebäcke sind eher süsslich, eignen sich also für den Osterbrunch oder als süsse Osterspeise zu Kaffee.

Kreative verschönern ihr Haus mit einer Kombination von Frühlingsboten und Osterdeko.

Kommentar hinterlassen

Schreib einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


WordPress spam blocked by CleanTalk.