Herbst im Engadin – ein Geschenk des Himmels

Ferien im Engadin - Geschenkidee

Als erste Ferienregion besuchte unser Redaktionsteam das malerische Engadin. Wer jedoch das Oberengadin mit St. Moritz gleichsetzt ist weit gefehlt, dieses herrliche Bergtal in den Graubünder Bergen hat einiges mehr zu bieten. Sils Maria, Zuoz, Celerina herrliche Aussichtspunkte wie den Corvatsch, Muottas Muragl, Piz Nair und gut unterhaltene Spazierwege und Wanderrouten à discretion.

Die Anreise in das kleine Paradies im Ferienland Schweiz kann mit dem Auto über einen der herrlichen Pässe Flüela, Albula oder den Julierpass erfolgen, mit viel Gepäck im Auto oder dem Wohnmobil im Sommer gut zu machen, im Winter und Sommer bietet der Vereina Tunnel eine alternative – in 18 Minuten ist man samt Auto im Engadin. Aber glauben sie uns, wer es über den Pass schafft geniesst eine herrliche Alpenlandschaft. Sie haben nicht viel Zeit, aber dafür das nötige Ferienbudget? Dann reisen Sie mit dem Flieger, dem Helikopter oder dem eigenen Businessjet an. Jedes gute Hotel wie das Palace der Familie Badrutt wird sie mit der Limousine vom Flugplatz Samedan abholen.

Im Engadin angekommen, kann man ruhig auf das Auto verzichten Busse und die Züge der RHB fahren in einem gut abgestimmten Fahrplan alle wichtigen Orte im Oberengadin an. Wenn Sie sich etwas Abwechslung gönnen möchten, fahren Sie doch mit dem Berninaexpress in die Lombardei, die Strecke endet im mediteran anmutenden Tirano.

Eine Reise kann man gut zu zweit oder mit der ganzen Familie machen – also eine tolle Geschenkidee

Machen Sie doch sich und ihren Liebsten ein Geschenk und reisen Sie zum Wandern im Frühling bis Herbst oder zum Winterurlaub ins Engadin. Diese schöne Gegend bietet aber für alle etwas. Kitesurfen auf dem Silvaplanersee, Segelschule auf dem St. Moritzersee oder eine Kutschenfahrt ins Fex Tal von Sils Maria aus. Dieser Geschenkidee gehen die Möglichkeiten nicht aus. Ist Ihre Familie sportlich unterwegs, dann mieten Sie ein Trottinett oder fahren Sie mit einem Bike die heissen Trails runter, nach oben ging es mit Muskelkraft oder einer der vielen Bergbahnen im Engadin. Verschiedene Ferienwohnungen und Hotels stehen neben dem mondänen St. Moritz im Engandin zur Auswahl und einige davon geben die kostenlose Benutzung der Bergbahnen als Geschenk dazu, sie fahren die ganze Aufenthaltsdauer kostenlos mit allen Bergbahnen.

Diner für Zwei oder mit der ganzen Familie

Wir haben uns hier die vergünstigte Abendfahrt auf den Muottas Muragl gegönt. Dafür muss man einfach erst nach 18 Uhr die Bergfahrt antreten und es erwartet einen eine herrliche Ausssicht über das ganze obere Engadin, mit den eingebetteten Seen und ein Engadiner Sonnenuntergang erster Güte dazu. Haben Sie sich dann an der Aussicht auf das Tal und die imposante Bergwelt satt gesehen, lassen sich im edlen Restaurant kulinarisch verwöhnen. Wir haben uns für das Stübli entschieden, hier ist die Aussicht etwas bescheidener, dafür die Atmosphäre einmalig. Mit etwas Glück zieht sich auch ein Promi hier zurück, wir speisten Tisch an Tisch mit Emil Steinberger, dem bekannten Schweizer Komiker. Er entführte seine Frau auf den Muottas Muragl ins schöne Stübli des Panoramarestaurant Muottas Muragl.

Spazieren im Engadin

Die Spazierwege rund um den St. Moritzer See und den Weg von Molja über Isola nach Sils Maria haben wir unter die Füsse genommen und für Sie getestet. Die Etappe von Maloja ist etwas steinig, aber wer noch gut zu Fuss ist, kann dies gut machen. Die zweite Etappe, also von Isola – Sils Maria, ist besser ausgebaut und viel leichter zu gehen. Wer nur die Etappe Sils Maria – Isola gehen möchte, kann mit dem Schiff weiterreisen. Bei beiden Routen erhält man die Aussicht auf die Engadiner Berge und die Ruhe am See als Geschenk dazu. Legen Sie grossen Wert auf Ruhe wird Ihnen der Lärm der Strasse am St. Moritzer See negativ auffallen.

Wenn Sie schon in St. Moritz sind, spazieren Sie doch durch den mondänen Kurort. Das kleine Städtchen zieht jeden Winter die schönen und Reichen an, zum alljährlichen Pferderennen oder Silvesterball im Palace.

Für unseren Ausflug ins Fex Tal haben wir auf dem Hinweg den Schluchtweg gewählt und sind zu Fuss aufgestiegen, einige Steile Passagen, aber auch hier kommt man auf dem breiten Weg noch lange nach oben. Den Heimweg haben wir dann mit der Kutsche in Angriff genommen.

Campingplätze im Engandin

Auch der Camper findet im Engadin schön gelegene Campingplätze mitten im Wald oder mit Seeanstoss. Besonders die Sommermonate sind für Camper im Engadin ein Traum, im Herbst können die Nächte aber schon ziemlich Kühl werden und die Heizung wird rege gebraucht werden.

Sprachen im Engadin

Viele einheimische unterhalten sich noch in Rätoromanisch, dies wurde wohl aber den wenigsten Feriengästen in die Wiege gelegt. Mit Deutsch und Englisch kommt man im Engadin gut durch die Ferien, beherrscht man überdies noch Italienisch kann dies nicht schaden.

 

Kommentar hinterlassen

Schreib einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


WordPress spam blocked by CleanTalk.